wp7d5df48b.png
wpa45914d6_0f.jpg

 

 

Home

Gottesdienste und Veranstaltungen

Das sind wir

Amtshandlungen

Aktuelles

Mehr aus dem Stadtteil

Konzerte

Weitere Veranstaltungen

Chöre

Familien und Kinder

Jugendliche

Konfirmandinnen und Konfirmanden

Ausflüge und mehr  für Alle

Seniorinnen und Senioren

Kita

Gemeindesozialdiakonie

Projekte

Biografiewerkstatt

Links

Kontakt / Impressum

Datenschutzerklärung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Evangelisch-Lutherische Paulus-Kirchengemeinde Altona

wp4a09bf95.png

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

wp4970ca6a.png

Alle Veranstaltungen finden aufgrund der Corona-Pandemie unter Vorbehalt statt. Bitte beachten Sie aktuelle Ankündigungen auf unserer Internetseite.

 

 

 

 

 

 

April 2021

 

Moin,

 

ich heiße Luise Westecker und freue mich, im April bei Ihnen und euch in der Gemeinde als Diakonin anfangen zu dürfen. Aufgewachsen bin ich in Süderelbe/Neugraben, habe in Hamburg meinen Bachelorabschluss als Sozialarbeiterin und Diakonin gemacht und studiere momentan den Master Community Music/Inklusive Musikpädagogik in der bayerischen Kleinstadt Eichstätt. Jetzt freue ich mich wieder auf das Leben im Norden sowie die bunte und vielfältige Arbeit in der PGK und Pauluskirche.

 

Meine ersten Schwerpunkte werden die Jugendarbeit mit einer erneuten Teamer*innen-Ausbildung sowie generationsübergreifende Arbeit sein. Ob Andachten, gemeinsames Musizieren, Kochen, Spielen oder Gespräche – ich freue mich darauf euch kennenzulernen und zu erfahren, was euch bewegt und Freude macht!

 

 

 

 

 

wpf2e700c4_0f.jpg

April 2021

 

Alles hat seine Zeit

 

Dieser Satz gilt auch und gerade für den Dienst eines Pastors im Vertretungspfarramt. Im Januar letzten Jahres kam ich in die Paulus-Gemeinde, um Frau Pastorin Zanda Ohff für die Dauer ihrer Elternzeit zu vertreten. Nun ist Pastorin Ohff seit März wieder im Dienst und ich nehme Abschied und „ziehe“ weiter. Mein neuer Dienstort ist ab April eine Kirchengemeine in Uetersen. Ich blicke gern auf das vergangene Jahr in Paulus zurück – trotz der besonderen Herausforderungen und Einschränkungen, von denen auch wir als Gemeinde aufgrund von Corona betroffen waren. Freundlichkeit und Unterstützung seitens der Haupt- und Ehrenamtlichen haben mich von Anfang an begleitet. Aufgeschlossenheit und Interesse, immer wieder in Begegnung mit Menschen für mich spürbar, zum Beispiel im Gottesdienst oder Konfirmandenunterricht, waren für mich besonders wertvoll.

Ich wünsche der Paulus-Gemeinde, dass sie ein Ort bleibt, an dem Menschen Gottes Nähe und Liebe erfahren.

 

Pastor Tomáš Vočka.

 

 

 

 

 

 

März 2021

 

Wir sehen uns!

 

Wiedersehensfreude ist eine schöne Erfahrung. Sie macht einem deutlich, wie sehr man sich mit den anderen verbunden fühlt. Unser kleiner Sohn kann die Wiedersehensfreude noch mit seinem ganzen Wesen zum Ausdruck bringen: Er zappelt mit den Beinchen, streckt die Ärmchen aus und strahlt über sein ganzes Gesicht, wenn er meinen Mann oder mich nach einer Abwesenheit wiedersieht.

 

Die Trennung – lang oder kurz – verstärkt das Gefühl der Verbundenheit. Oft denkt man dann noch weiter über das Besprochene oder gemeinsam Erlebte nach, es fällt einem etwas ein, das man mit den anderen besprechen und ausprobieren möchte. Die anderen wiederzusehen und das Zusammensein zu genießen – darauf freuen wir uns schon beim Abschied, wenn wir einander „Bis bald!“ und „Wir sehen uns!“ wünschen.

 

In den vergangenen Monaten ist die Wiedersehensfreude bei vielen Menschen pandemiebedingt zu kurz gekommen. Viele haben sich monatelang nicht gesehen, für die anderen war das Wiedersehen oft mit der Sorge um Ansteckung verbunden. Auch ich bin im letzten Jahr kaum in der Pauluskirche gewesen, anders als ich es mir am Anfang der Elternzeit vorgestellt hatte.

 

Jetzt freue ich mich aber, wieder in der Pauluskirche zu sein und Sie, liebe Gemeinde, zu sehen. Hoffentlich kommt bald eine Zeit, in der wir unserer Wiedersehensfreude mehr Ausdruck geben können, als uns nur aus der Distanz anzuschauen und das Lächeln hinter der Alltagsmaske zu verstecken. Ich bin neugierig auf Ihre Erfahrungen und Gedanken, die durch die Herausforderungen des letzten Jahres in Ihnen gereift sind.

 

Besonders dankbar bin ich für die Möglichkeit, meine Arbeit in der Gemeinde mit einer Teilzeitstelle fortsetzen zu können, um etwas mehr Zeit für meine Familie zu haben. Der Kirchengemeinderat kümmert sich aktuell um die Besetzung der anderen Hälfte der Stelle, und wir alle dürfen gespannt sein auf die neue Kollegin oder den neuen Kollegen.

 

Ich freue mich, Sie bald wiederzusehen,

 

Ihre Pastorin Zanda Ohff

 

 

 

 

 

 

Juni 2020

 

Angebot vom Evangelischen Presseverband Norddeutschland GmbH (EPN)

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

 

Sie möchten umfassend  und stets aktuell über das kirchliche Leben informiert sein? Lesen Sie alle Infos in der EZ-App bequem auf dem Tablet, Smartphone oder PC. Mit hintergründigen Informationen und geistlichen Impulsen sind wir für Sie da.

 

Wir laden Sie ein, vier Wochen kostenlos und unverbindlich die Evangelische Zeitung / Mecklenburgische & Pommersche Kirchenzeitung kennenzulernen.

 

Die Belieferung endet automatisch!

 

Ihre Kirchenzeitungen in Norddeutschland

 

https://www.evangelische-zeitung.de/ez-app/