wp7d5df48b.png
wpa45914d6_0f.jpg

 

 

Home

Gottesdienste und Veranstaltungen

Das sind wir

Amtshandlungen

Aktuelles

Mehr aus dem Stadtteil

Konzerte

Chöre

Familien und Kinder

Jugendliche

Konfirmandinnen und Konfirmanden

Ausflüge und mehr  für Alle

SeniorInnen

Kita

Sozialberatung

Projekte

Biografiewerkstatt

Pauluskalender

Links

Kontakt / Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Evangelisch-Lutherische Paulus-Kirchengemeinde Altona

wp4a09bf95.png

Konzerte in der Pauluskirche und in der Nachbarschaft

Samstag, 8. April, 18.00 Uhr

 

Passionskonzert

Paulus-Luther-Orchester, Leitung Anton Hanneken

 

Zur Aufführung gelangen u. a. Jehan Alain: Requiem Paul Hindemith: Trauermusik Francis Poulenc: Timor et Tremor Das Requiem von Alain wurde von seiner Schwester, die wie er eine begnadete Organistin war, aus seinem Nachlass veröffentlicht.

Den nur drei Teilen (Kyrie, Sanctus, Agnus) liegt die gregorianische Totenmesse zugrunde, um deren eingängige Melodien Alain seine dezent dissonanten Harmonien legt.

Auch mit der Motette „Timor et Tremor“ – einem sehr expressiven Stück – bleibt der Paulus-Chor im Bereich der Spätromantik. Die Trauermusik (für Streichinstrumente) schrieb Paul Hindemith am 21. Januar 1936, am Tage nach dem Tod König Georgs V. von England und führte es am 22. Januar auf, übertragen vom BBC.

 

 

 

 

Samstag, 22. April, 18.00 in der Mennonitenkirche

 

Johnny Cash in der Mennonitenkirche

 

Sänger, Held, Gesetzloser, Rebell – Johnny Cash revolutionierte das Musikgeschehen. Das bewegte Leben des legendären amerikanischen Musikers und Songwriters wird an diesem szenisch-musikalischen Abend auch mit seinen Schattenseiten geschildert.

Regisseur und Schauspieler Anatoly Zhivago beschreibt gemeinsam mit Anne Meyer zu Bergsten und Paula Tuschner das Leben des „Man in Black“ in abstrakten Bildern und mit neuen musikalischen Interpretationen.

 

Nach der Veranstaltung gibt es Gelegenheit, sich über das Stück auszutauschen. Der Eintritt ist frei, eine Spende erbeten.

 

Veronika Elsner

 

 

 

 

Freitag, 5. Mai, 20.00 Uhr

 

Joseph Maria Antonio –Viola bastarda

 

Sein Instrument ähnelt dem Cello, genannt Viola da gamba.

Die Viola bastarda ist ein extrem variables Instrument, das der diplomierte Musiker und Philosoph virtuos beherrscht. Josephs Leidenschaft führte ihn von Sevilla aus in die ganze Welt. Ursprünglich studierte er Flamenco-Gitarre und kam dabei in Kontakt mit Musik der Renaissance und des Barock. Seine Musik hat viele Facetten – von keltischen Einflüssen über Fado bis hin zu Flamenco: klassisch, außergewöhnlich und musikalisch wertvoll. www.JosephMariaAntonio.com

 

 

 

 

Sonntag, 14. Mai, 18.00 Uhr

 

Chorkonzert mit Cantem

 

Stammgast in der Paulusgemeinde ist mittlerweile der Chor Cantem. Cantem, ein ge- mischter vierstimmiger Chor mit breitem musikalischem Repertoire aus Klassik, Pop, Gospel und Folk macht erlebbar, wie das Singen verbindet und gute Laune macht!

 

 

 

 

Der Eintritt zu unseren Konzerten ist frei.

Wir freuen uns über Spenden

 

 

 

 

Auftritte des Paulus-Chor in Gottesdiensten

 

13. und 16. April, 21. Mai 2017

 

 

 

 

 

Benefizkonzerte für den flucht•punkt    

 

 

 

 

Weitere Infos unter www.fluchtpunkt-hamburg.de    

So kommen Sie zu uns

 

Stadtplan: [Google Maps]

Mit dem [HVV]

wp212a2b3a.png
wpdee116ac.png
wp0d423e67.png